CVP Nominations-/Delegiertenversammlung

Die CVP des Kanton Zug traf sich am Mittwoch, 4. November 2015 im Zentrum Sonnenberg, Baar zur Nominations- und Delegiertenversammlung. Die Beteiligung war sehr gut, es waren 135 Delegierte der CVP des Kantons Zug anwesend.

Das Präsidium bestimmte Nationalrat Gerhard Pfister zum Wahlkampfleiter für die Ergänzungswahl in den Regierungsrat, welche am 17. Januar 2016 stattfindet. NR Gerhard Pfister leitete die Nomination. In einer ersten Abstimmung wurde einstimmig beschlossen mit nur einer Kandidatin oder Kandidat anzutreten. Pirmin Frei, Ortsparteipräsident CVP Baar, schlug Martin Pfister, Allenwinden zur Nomination vor. Es wurden keine weiteren Vorschläge gemacht. Parteipräsident und Kantonsrat Martin Pfister wurde von der Versammlung einstimmig und per Akklamation zum Regierungsratskandidaten der CVP gewählt.

Im zweiten Teil der Delegiertenversammlung fasste die CVP Kanton Zug bereits die Parole zur Volksinitiative «Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe» welche am 28. Februar 2016 zur Abstimmung kommt. Ständerat Pirmin Bischof, CVP Solothurn, stellte die Vorlage vor. Die Delegierten der CVP Kanton Zug fassten mit 133 JA, 1 Nein und 1 Enthaltung die JA-Parole.

Die anderen Parolen zu den Abstimmungen am 28.2.2016 werden an der Delegiertenversammlung im Januar 2016 gefasst.

Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.